Beiträge

Buchmesse Hofheim 2017

So war es auf der Hofheimer Buchmesse 2017

Die Buchmesse – Hofheim liegt hinter mir und ich wollte euch noch gerne berichten, wie es war. Den Bericht haben meinen Autorenkollege Frank Vollmann, alias Mikkel Helin, und ich zusammen geschrieben. Wir hatten mit Fiona Schwarz einen Gemeinschaftsstand auf der Messe.

Jetzt sind wir schon wieder ein paar Tage zu Hause. Die Sachen sind verpackt und wir freuen uns schon auf die Hofheimer Buchmesse 2018.

Es war unsere erste Messe in dem größeren Rahmen und wir hatten eine Menge Spaß, wie man auf vielen Fotos gut sehen kann.

Unseren großen Lob möchten wir dem Ehepaar Noss und der gesamten Crew aussprechen. Zu jeder Zeit hatten alle ein offenes Ohr und ein Lächeln auf den Lippen. Danke für die tolle Betreuung.

Der Kontakt zu Leserinnen und interessierten Käufern verlief entspannt und anregend. Besonders habe ich mich über einige positive Aussagen über meine Bücher gefreut.

Hofheimer Buchmesse 2017

 

    • Faszinierend fanden wir auch die unterschiedlichen Meinungen bezüglich des Zaubertrankes. Jeder schmeckte etwas anderes und doch waren alle begeistert. Das war ein bisschen so, wie bei Harry Potter mit Bertie Botts Bohnen in sämtlichen Geschmacksrichtungen. Wie ich allen versicherte, befand sich in dem Trank nur weiße Magie, auch wenn der bittere Geschmack, der hin und wieder durchkam, an eine Holzrose erinnerte.  Nur weiße Magie!!!!Wir sind happy, so viele neue und vor allen Dingen, nette Bekanntschaften gemacht zu haben und winken in die Runde.Ein wundervolles Wochenende wünschen

Frank Vollmann und Tali

Theaterstück in Essen – Drama –

Kurz vor dem Wochenende möchte ich euch noch einen interessanten Theatertipp ans Herz legen.

Kommenden Mittwoch 28.06.2017   20:00 Uhr

Außerdem noch am 05 und 06.07.2017 Uhr, ebenfalls um 20.00 Uhr.

Othello in Not!
VHS-Kurs-Theaterstück von Gabi Dauenhauer

In einer Berghütte in den Anden treffen mehrere unterschiedliche Wanderer aufeinander. Als ein schweres Unwetter eine Brücke wegreißt, ist der Rückweg abgeschnitten. Ohne Nahrung, Telefon und Internet ist die Gruppe auf Gedeih und Verderb aneinander gekettet.Um sich von Hunger und ihren Ängsten abzulenken, spielen sie unter Anleitung einer Regisseurin, die zu den Wanderern gehört, Szenen aus dem Shakespeare-Theaterstück „Othello“. Die Notsituation der Wanderer spitzt sich allerdings immer mehr zu….

Es spielen 22 Schauspieler der Amateurtheater-Gruppe der Essener Volkshochschule unter der Leitung von Gabi Dauenhauer.
Weiterlesen